Jahreshauptversammlung 2015

Vorstandswechsel beim Musikverein Wildbad

Wechsel in der Vorstandschaft des Musikvereins Wildbad e. V.: neuer Vorsitzender wurde Dr. Peter Olles, neuer Stellvertreter Hans-Joachim Jordan.

Mit Zupferklängen eröffnete das Mandolinenorchester unter der Leitung von Sebastian Weber die Jahreshauptversammlung des Musikvereins und rundete musikalisch den harmonisch verlaufenen Abend ab, der einige Veränderungen im Verein mit sich brachte. Vorsitzender Jürgen Lutz (60) freute sich über die hohe Wertschätzung der Stadtkapelle, des Mandolinen- und des Jugendorchesters, wobei das vergangene Jahr viele Aktivitäten enthielt. „Wir sind stolz auf das hervorragende Niveau der Musiker!“ Der Musikverein habe sich in den vergangenen Jahren weiterentwickelt und genieße hohes Ansehen. Allen Beteiligten, sowohl bei den aktiven Musikern, als auch dem Verwaltungsrat und den zahlreichen Organisatoren, Helfern und Mitwirkenden im Hintergrund, sprach er ein großes Lob aus.

Wechsel in der Vereinsführung: Vanessa Podak, Hans-Joachim Jordan und Dr. Peter Olles (neue Vorsitzende), Helmut Bürkle, Jürgen Lutz und Kurt Günthner (bisherige Vorsitzende), Nina Dietz und Nadine Schmid (von links).

 

Rückblick mit vielen Highlights

Jürgen Lutz war 15 Jahre Vorsitzender, 12 Jahre Verwaltungsratsmitglied und 30 Jahre aktiver Musiker, nun sollte ein Generationswechsel stattfinden. Auch Kurt Günthner, seit 16 Jahren stellvertretender Vorsitzender, zuvor 18 Jahre im Verwaltungsrat tätig und viele Jahre als aktiver Musiker, stellte ebenfalls sein Amt zur Verfügung. Auch „Mister Musikverein“, Helmut Bürkle, schied aus seinem 28 Jahre perfekt durchgeführten Amt als Geschäftsführer aus, welches in der veränderten Satzung nicht mehr vorgesehen ist. In seinem letzten Bericht als Geschäftsführer wies Helmut Bürkle auf die Zahl der Aktiven hin: 13 Mitwirkende im Mandolinenorchester, 52 Musiker und Musikerinnen in der Stadtkapelle und 16 Jungmusiker im Jugendorchester gehören zu den insgesamt 255 Mitgliedern des Musikvereins. In Bürkles Rückblick auf 28 Jahre gab es viele Highlights wie außergewöhnliche Konzerte, viele Veranstaltungen, Vereinsausflüge und Konzertreisen, unter anderem in die Partnerstadt Cogolin, gemeinsame Aktivitäten in der „ARGE Fasching“ zusammen mit anderen Vereinen, freundschaftliche Kontakte und gegenseitige Besuche mit den Musikvereinen Oberau, Irslingen und Fischbach. Besonders in Erinnerung sei das Ständchen für den damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker auf dem Sommerberg. Bürkle dankte allen, denn nur mit einem guten „Miteinander“ könne ein Verein heute bestehen.

Vereinsehrennadel in Silber durch Peter Olles (Mitte) für Lisa Schaible, Freya Zöhrens, Ann-Kathrin Speidel und Odette Stehling (von links) – es fehlt Hannelore Froese.

 

Der Kassenbericht, den Manuela Schwarz vortrug, zeigte eine verbesserte finanzielle Situation, wobei von den Kassenprüfern Wolfgang Plappert und Alois Knauer die ausgezeichnete Kassenführung gelobt wurde. Die verschiedenen Berichte eröffnete Vanessa Podak, die auf die stolze Zahl von 25 Konzerten und Ständchen, 42 Gesamt- und 28 Registerproben hinwies, außerdem Bewirtungseinsätze und die Teilnahme an Umzügen bei anderen Vereinen. Besonders erfreulich sei die Tatsache, dass mehr als ein Drittel der Aktiven 20 Jahre alt oder jünger sei. Höhepunkt war wieder einmal das Jahreskonzert, 2014 unter dem Titel „1001 Nacht“, das rund 500 begeisterte Besucher in die Trinkhalle lockte. Der Leiter der Stadtkapelle, Martin Koch, freute sich über eine neue Gruppe von Jungmusikern in der Ausbildung. Kochs besonderes Lob galt Nadine Schmid, die selbständig für den Nachwuchs ein Probenwochenende organisiert hatte. Für besonders regelmäßigen Besuch wurden Karin Genth, Stefanie Geyer, Max Wöbking, Sarah Koch und Marco Oberle geehrt.

Martin Koch (Zweiter von rechts) freut sich über guten Probenbesuch und bedankt sich bei Karin Genth, Sefanie Geyer, Max Wöbking, Sarah Koch und Marco Oberle.

 

Mit 89 Jahren noch im Mandolinenorchester

Sebastian Weber leitet seit über zwei Jahrzehnten das Mandolinenorchester, das im vergangenen Jahr zwei gut besuchte Konzerte in der Englischen Kirche gab. Obwohl man auf hohem Niveau musiziere, sei die Zahl der Auftrittsmöglichkeiten in Bad Wildbad zurückgegangen. Erfreulich sei, dass Gerhard Dziurowitz mit 89 Jahren noch immer im Mandolinenorchester mitspiele. Jochen Borg, Stellvertreter des Bürgermeisters, dankte dem Musikverein und vor allem seinen Musikerinnen und Musikern für ihr ausgezeichnetes Wirken als musikalische Botschafter der Stadt. Der von Borg empfohlenen Entlastung wurde voll entsprochen.

Anschließend gab Vanessa Podak einen Überblick zu den gedruckt vorliegenden Änderungen der Satzung. So besteht der Vorstand zukünftig aus dem 1. und 2. Vorsitzenden, sowie dem Kassier, dem Schriftführer und dem Jugendleiter. Zum Verwaltungsrat gehören der Vorstand, die Dirigenten der aktiven Orchester sowie die Beisitzer (bis zu sechs Beisitzer aus den Orchestern, bis zu fünf Beisitzer der passiven Mitglieder). Das Amt des Geschäftsführers ist weggefallen. Zur weiteren Durchführung der Satzung gehören die Ordnungen, welche die Geschäftsführung, die Finanzen und Beiträge, die Orchester, die Jugend sowie die Ehrungen betreffen.

Wahlen und Ehrungen

Bei den Neuwahlen, die einstimmige Ergebnisse hatten, wurde Dr. Peter Olles (60) zum Vorsitzenden gewählt, Hans-Joachim Jordan als Stellvertreter, als weiterer Vertreter der passiven (fördernden) Mitglieder Helmut Bürkle sowie als neuer Vertreter der Stadtkapelle Marco Oberle.

Uwe Göbel (rechts) zeichnet Martin Koch mit der Ehrennadel in Gold des Blasmusikverbands Baden-Württemberg aus.

 

Bereits im ersten Teil der Versammlung wurde Martin Koch, der seit zwei Jahrzehnten die Stadtkapelle Wildbad leitet, von Uwe Göbel, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Blasmusik-Kreisverbands Calw, mit der Dirigentennadel in Gold des Blasmusikverbands Baden-Württemberg ausgezeichnet. Die Verbandsehrennadel in Bronze und die Vereinsehrennadel in Silber erhielten Freya Zöhrens, Ann-Kathrin Speidel, Lisa Schaible und Fabian Rieg, alle in der Stadtkapelle, vom Mandolinenorchester wurden Hannelore Froese und Odette Stehling ebenfalls mit der silbernen Vereinsehrennadel ausgezeichnet.

Leider war von den fördernden Mitgliedern, die seit vielen Jahren im Verein sind, niemand anwesend. Geehrt wurden Kurt Rentschler (Vereinsehrennadel in Silber für 25 Jahre), Erich Weber (Vereinsehrennadel in Gold für 40 Jahre) sowie das Modehaus Schöllhammer (Ehrennadel in Gold des Blasmusikverbands).

 

Termine im laufenden Jahr

Auch in diesem Jahr haben die Orchester des Musikvereins Wildbad wiederum zahlreiche Termine zu absolvieren: Vom 17.-19.4. Probewochenende in Herrenwies; 16.5. Jahreskonzert der Stadt- und Jugendkapelle; 7.6. SKW-Hocketse „Hock im Park“; 28.6. Tagesausflug zum MV Nohn im Saarland; 4./5.7. Enzbeleuchtung und Sommerfest; 7.7. und 22.9. Kurkonzert Mandolinenorchester (Engl. Kirche); 17.10. Oktoberfest mit GV Sprollenhaus (Trinkhalle); 11.11. St. Martins-Umzug; 5./6.12. Winterzauber im Kurpark (Stadt- und Jugendkapelle, Mandolinenorchester); 24.12. Heilig-Abend-Blasen auf dem Kurplatz. Weitere Einsätze wie Ständchen, Begleitmusik, Weihnachtsfeier, kirchliche Veranstaltungen usw. sind im Terminkalender verzeichnet.

aus „Wildbader Anzeigenblatt“ vom 28/03 2015

von Götz Bechtle